18 Oct '17, 6pm

Studie zum Insektensterben 2017 - NABU

Studie zum Insektensterben 2017 - NABU

Schutzgebietsmanagement muss Landwirtschaft mit einbeziehen Bis heute müssen Landwirte, die in oder an Schutzgebieten Landwirtschaft betreiben, den Naturschutzbehörden weder die Wirkstoffe noch die Menge der eingesetzten Pestizide mitteilen. Vielen Schutzgebieten muss damit ein unzureichendes Risikomanagement attestiert werden, bei dem jede Überprüfung und Planungsintegration in die entsprechende Schutzgebietsverordnung verhindert wird. Das führt dazu, dass landwirtschaftliche Nutzung sogar inmitten mancher Naturschutzgebiete und ohne Pufferzone neben den Flächen pauschal gestattet wird. Dadurch wird deutlich, dass der „Aktionsrahmen der Gemeinschaft für die nachhaltige Verwendung von Pestiziden“ (Richtlinie 2009/128/EG) der Europäischen Union nur unzureichend umgesetzt wird. Dort heißt es in Artikel 12 (b), dass unter anderem in Schutzgebieten die Verwendung von Pestizide...

Full article: https://www.nabu.de/news/2017/10/23291.html

Tweets

Wir fordern: Neuausrichtung der Landwirtschaft, um das #Insektensterben aufzuhalten!

Wir fordern: Neuausrichtung der Landwirtschaft,...

wwf.de 19 Oct '17, 1pm

Eine aktuell in der Online-Fachzeitschrift PLOS ONE veröffentlichte Studie eines internationalen Forscherteams vermeldet e...

Der Waldkauz-Vogel des Jahres 2017:

Der Waldkauz-Vogel des Jahres 2017:

nabu.de 14 Oct '17, 6pm

Wann haben Sie zuletzt in der Nacht eine Eule rufen gehört? Viele Gegenden sind von Eulen verlassen, entweder weil sie kei...