02 Apr '12, 1pm

Des Landes verwiesen - weil sie gegen Atomkraft sind?

Des Landes verwiesen - weil sie gegen Atomkraft sind? Ansichten dieses Artikels: Textansicht dieses Artikels Bildansicht dieses Artikels add2any Details zum Artikel: Artikel veröffentlicht am: 02.04.2012, Artikel veröffentlicht von: Anja Franzenburg Wovor haben sie Angst , fragt Kumi Naidoo, Geschäftsführer von Greenpeace International. Denn drei seiner Kollegen durften heute morgen nicht nach Südkorea einreisen. Ist das, was sie im Gepäck hatten, so brisant? Details zu diesem Bild anzeigen Energiewende geht überall! Bildergalerie starten Es geht ohne Atom- und Kohlekraftwerke - das ist die Botschaft mit der die Greenpeacedelegation in Südkorea auf Reisen gehen wollte. Geplant sind Gespräche mit Park Woon Soon, dem Bürgermeister von Seoul, Medienvertretern, lokalen Politikern und NGOs . Denn dass die Energeiversorgung der Zukunft mit Erneuerbaren Energien - ohne klimaschäd...

Full article: http://www.greenpeace.de/themen/energie/nachrichten/artik...

Tweets

@argosy_ops Das geht per Cronjob oder per Zahl-...

redmine.org 03 Apr '12, 11am

rdm-mailhandler [options] --url=<Redmine URL> --key=<API key> Required: -u, --url URL of the Redmine server -k, --key Redm...

Greenpeace-Schiff erreicht Elgin-Gasfeld in der...

greenpeace.de 02 Apr '12, 9am

Das Beispiel Elgin zeigt, wie schnell die Ölfirmen die Kontrolle über ihre Plattformen verlieren können. Auch über eine Wo...

Im Rahmen des Workshops werden die rechtlichen ...

energyagency.at 05 Apr '12, 11am

Das Integrierte Regionalprogramm (IRP) als Teil der Internationalisierungsoffensive neu der Bundesregierung setzt sich zum...

de

defense.gouv.fr 06 Apr '12, 1pm