30 Sep '11, 10am

127 Gigawattstunden Ökostrom sind 2010 verloren gegangen. Doch es gibt eine Lösung des Problems: Windgas!

Windgas soll Ökostromverlust aufhalten Ansichten dieses Artikels: Textansicht dieses Artikels Bildansicht dieses Artikels add2any Details zum Artikel: Artikel veröffentlicht am: 30.09.2011, Artikel veröffentlicht von: Hannah Samland Weil die Leitungen in Deutschland nicht genügend ausgebaut sind, passt ein zunehmender Teil von Ökostrom nicht mehr ins Stromnetz. Wie Greenpeace Energy heute bekannt gab, gingen nach neuesten Zahlen der Bundesnetzagentur im vergangenen Jahr rund 127 Gigawattstunden Strom verloren. Die Lösung dafür: Windgas. Details zu diesem Bild anzeigen Greenpeace Energy setzt zukünftig auf Windgas. Bildergalerie starten Bei dem verloren gegangenen Strom handelt es sich größtenteils um Windstrom. Laut Greenpeace Energy hätte der Strom im Wert von 30 Millionen Euro ausgereicht, um mehr als 30.000 Haushalte über ein Jahr hinweg zu versorgen. Angesichts des übe...

Full article: http://www.greenpeace.de/themen/energie/nachrichten/artik...

Tweets