19 Aug '11, 10am

Am 23. September stimmt der Bundesrat über das neue CCS-Gesetz ab. Protestaktion gegen CCS bei @bund_net - macht mit!

Das CCS-Verfahren frisst selbst viel Energie. Deshalb muss mehr Kohle abgebaut und verfeuert werden, um die gleiche Strommenge zu produzieren. Auch Kohlekraftwerke mit CCS würden noch zu viel Kohlendioxid ausstoßen und wären mit einer künftigen klimafreundlichen Energieversorgung nicht vereinbar. Die Lagerstätten müssen dauerhaft dicht sein. Das ist heute nicht zu ermitteln oder gar zu garantieren. Wieder austretendes CO2 aber ist eine Gefahr für das Klima und potenziell für die Anwohner. Der CO2-Druck im Untergrund kann dazu führen, dass verdrängtes Salzwasser aufsteigt und das Grundwasser gefährdet. Das Gesetz lässt entscheidende Sicherheitsfragen unbeantwortet und es entlässt die verantwortlichen Konzerne vorschnell aus der Haftung für die CO2-Lagerstätten. Die wesentlichen langfristigen Risiken sollen auf die Bundesländer und damit voraussichtlich auf die SteuerzahlerI...

Full article: http://www.bund.net/?id=7053

Tweets

Bedrohte Flusslandschaften: BUND-Studie "Lebend...

bund.net 08 Aug '11, 8am

Magdeburg/Berlin: Neun Jahre nach der Überschwemmungskatastrophe an Elbe und Donau vom August 2002 hat der Bund für Umwelt...

Tierquälerei nicht länger subventionieren. BUND...

bund.net 29 Aug '11, 9am

Eine Milliarde Euro Subventionen pro Jahr für industrielle Geflügel- und Schweineproduktion. BUND: Gravierende Fehlleitung...