26 Nov '17, 8am

Münster – Mehrere Medien haben in den vergangenen Tagen über eine aus Schweden stammende Studie berichtet. Danach... https://t.co/aq5rkz0VfV

Münster – Mehrere Medien haben in den vergangenen Tagen über eine aus Schweden stammende Studie berichtet. Danach sind mit der Herstellung von Batterien für Elektroautos zu viele Treibhausgase verbunden, die die Klimabilanz verhageln. Nun regt sich Widerstand: Die Studie sei wohl nicht gelesen worden. In der vergangenen Woche berichteten zunächst Zeitungen des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags (shz) über die Meta-Studie „The Life Cycle Energy Consumption and Greenhouse Gas Emissions from Lithium-Ion Batteries“ des schwedischen Umweltforschungsinstituts ivl im Auftrag der schwedischen Energieagentur und der schwedischen Transportadministration. Darin wird den Elektroautos eine schwere Belastung des Klimas zugesprochen. In der Folge verbreiteten weitere Medien wie die taz und Focus Online das vermeintliche Ergebnis. Medienberichte: Batterien mit schlechter ...

Full article: http://www.iwr.de/news.php?id=33927

Tweets

Ästhetische #Hausfassade die maximale #Sonnenen...

solarserver.de 27 Nov '17, 7am

Maximale Sonnenenergie aus der Hausfassade Im Foyer des Nieper-Baus der HTWK Leipzig wird nun ein im Maßstab 1:2 verkleine...

BMW will eigene Batterien für Elektroautos entw...

iwr.de 25 Nov '17, 10am

München - Die BMW Group setzt ihre Elektromobilitäts-Strategie konsequent um. Künftig bündelt das Unternehmen in einem...

Biomethan: Erzeugung von erneuerbarem Erdgas ka...

sonnenseite.com 24 Nov '17, 11pm

Verkehr: Unterquote für fortschrittliche Kraftstoffe und Anrechnung auf CO2-Flottenziele Biomethan ist ein nahezu klimaneu...